Mittwoch, 23. März 2016

PERSONAL | white noise

bow belt boyfriend jeans



Ein Rauschen in meinem Kopf, manchmal nur ganz leise, ein Hintergrundgeräusch, das kaum auffällt, oft richtig laut, Wörter, die durcheinanderwirbeln, ohne Sinn, ein zielloses Treiben, verzerrte Töne, verdrehte Silben, meine Gedanken entgleiten in eine Welt, zu der mir der Zutritt verwehrt ist. Je länger ich umherirre, desto lauter wird das Rauschen, es mischen sich hohe Töne ein, kaum wahrnehmbar, mein Kopf schmerzt.

Mein Leben läuft auf der falschen Frequenz, und ich stolpere weiter in der Hoffnung, irgendwo auf den Knopf zu stoßen, mit dem ich endlich wieder die richtige einstellen kann.

boyfriend jeans and grey wide fit blazer
Mehr lustiges Gepose und alle Details zum Outfit findet ihr unter diesem Link. Danke fürs Klicken!

O U T F I T

Stellt euch an dieser Stelle den Affenemoji vor, der nichts sieht. Nicht, weil ich dieses Outfit nicht sehen will, weil ich es so furchtbar finde, ganz und gar nicht. Aber es ist mal wieder einer dieser Looks, bei denen man richtig merkt, dass ich keine Stilrichtung vertrete, keinen bestimmten Stil habe. Vielleicht habe ich nicht mal Stil. ABER. Ich liebe Outfits, die mich inspirieren, und dieses hier ist eines. Das merke ich dann immer am Shootingergebnis – die Posen mögen auf den ersten Blick vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig sein, aber immer nur auf und ab zu laufen, macht nicht annähernd so viel Spaß wie die Kleidung richtig leben zu lassen, mit Schnitten und Stoffen zu spielen, ihre Wirkung zu zeigen.

Das ist einer der Hauptgründe, warum ich das Bloggen so liebe. Nicht einfach nur, um Outfits festzuhalten – ich habe einfach gerne Spaß. War das jetzt nachvollziehbar? Wieder der Affenemoji , bitte…

grey wide fit blazer
silver jewelry details
street style Graz
minimal fashion
distressed boyfriend jeans
socks and sandals
architecture Graz
A noise in my head, sometimes quite, a background noise, which hardly attracts attention, often too loud, words whirling without sense, an aimless floating, distorted sounds, twisted syllables, my thoughts slip from my grasp in a world I’m not allowed to enter. The longer I wander about the louder the noise becomes, high tones, my head is aching.

My life runs on the wrong frequency, and I stumble ahead with the hope to find the button out there so I can find the right one again.

O U T F I T

Please imagine the monkey emoji which isn’t able to see. Not because I don’t like to see this outfit or because I think it’s a horrible one, not at all. But it’s one of these looks you definitely notice, that I’m not wearing a certain style, I don’t even have a certain style. Maybe I don’t have style. BUT. I love outfits which inspire me, and this one really inspires me. I always recognize it while editing my pics – some poses may appear weird at first sight, but just running from left to right all the time is boring. And it’s not as much fun as playing with cuts and fabrics.

That’s one of the reasons why I love blogging so much. Not just to save outfit – I just love having fun. Was this understandable? Another monkey emoji, please…

WHAT I WEAR
oversized blazer - Vila (similar)
longsleeve - H&M
boyfriend jeans - H&M (similar)
socks - similar here
sandals - Humanic (similar)
armcuff - Selected via Asos
body chain - Asos
nail polish - Cocktail Bling by Essie


RELATED  |  Der Sternenfänger  ||  Grey  ||  Cassia & Ky: Matched  |

text & edit by Casey.
photography by Eden.

Kommentare:

  1. klasse outfit! eine tolle Figur machst du :)
    die Hose gefällt mir übrigens unglaublich gut!

    xx, laura <3

    AntwortenLöschen
  2. Richtig Richtig schön!! Mich inspiriert das Outfit auch total! Da werden Socken in offenen Sandalen gleich zu einer Alternative zu Boots und Sneakern:D

    Liebst, Seline
    www.selscloset.blogspot.de

    AntwortenLöschen