Mittwoch, 5. August 2015

OUTFIT | monochrome summer

leather jacket converse




Ein ganzes Jahr.

Das ist die Zeit, die wir in unserem Leben damit verbringen, nach verlorenen Dingen zu suchen.* Einmal alle Jahreszeiten, Frühlingsblumen, zartblauer Himmel, das Gezwitscher der zurückkehrenden Schwalben. Sommerklee und der Duft nach Sonnencreme und Chlorwasser, heißem Asphalt. Erste gelbe Blätter an den Spitzen der Baumkronen, bis hin zu feurigem Dunkelrot und raschelndem Laub am Boden. Erste Schneeflocken, die schmelzen, sobald sie den Boden berühren. Weiße Winterwelten und frühe, intensive Sonnenuntergänge.

Ein Jahr älter werden, Weihnachten vor duftenden Bäumen und wärmenden Kerzen, laue Sommernächte, und 365 Tage lang dreht sich alles noch schneller als in den 365 Tagen zuvor. Alles kann sich ändern, nichts muss. Und wir suchen.

Ein volles Jahr, in dem wir verlorene Dinge suchen.

Wie viel Zeit verbringen wir damit nach Dingen zu suchen, die wir nie hatten? In der wir nach mehr streben, als wir brauchen? In der wir Dinge suchen, von denen wir glauben, wir müssten sie finden? Dinge wie die perfekte Beziehung, einen erfüllenden Beruf, womöglich auch seinen Traumberuf – natürlich ohne Kehrseiten. Einen Körper, gesund und wunderschön. Bewunderung von unserem Umfeld, ein beneidenswertes Leben.

Materielle Dinge – ein neues Kleid, ein neues Handy (nicht, dass das alte kaputt wäre…), einen Tablet-PC, den hat jetzt jeder, und außerdem und sowieso so praktisch. Wir suchen und suchen und während wir suchen verlieren wir das Wesentliche.

Denn es geht nicht um neue Dinge, es geht ums Finden. Oder vielmehr ums zufällig begegnen, es geht darum, plötzlich vor dem Menschen zu stehen und einfach zu wissen, ja, das ist die Person, mit der kann ich alles durchstehen kann. Wenn man vor einer weißen Wand steht, und weiß, dass ihre Leere das Einzige war, das das Chaos in mir beruhigen konnte. Einfach zu finden, wonach ich nicht wusste gesucht zu haben.


_________________________________________________________________

fake leather jacket - Zara // short culottes - Bik Bok (SALE!)
sneakers - Converse All Star High // loose black top - H&M // white lace top - Bik Bok
white mini bag - Vagabond via Asos (SALE!) // layered necklace - Mango (similar here/here)
watch - DKNY (Eden's) // rings - claires, six, Pimkie, EMP // nail polish - Essie licorice
_________________________________________________________________


ZUM OUTFIT: Ich liebe dieses schwarz-weiße Outfit, es ist so einfach, ich mag das Fließende. Es kommt mir immer so bescheuert und selbstvertliebt vor, wenn ich meine eigenen Outfits so gern habe (und es sage), aber ich würde es nicht zeigen, wenn es anders wäre. Ich trage richtig gerne Weites mit Weitem, das macht einfach so einen mühelosen Eindruck, findet ihr nicht?
Die Geradlinigkeit von Schwarz und Weiß, ein wenig Layering im Sommer, weil es keine 36 °C hat und wir alle schon insgeheim auf kuschlige Pullover schielen, das macht das Outfit perfekt in meinen Augen.

Wie findet ihr das Outfit? Und gefällt euch die Tasche? Bei mir war es Liebe auf den ersten Blick - und jetzt, wo sie im Sale ist, musste ich sie einfach bestellen. Geht's euch in der Sale-Season auch immer so? Konntet ihr euch auch schon Wünsche im Sale erfüllen?


Weitere Bilder findet ihr, wenn ihr auf den Link zur englischen Version klickt.


For the full English version follow the link and scroll to the bottom - thank you!

white mini bag





monochrome summer look
ring outfit details

black and white outfit details
converse and culottes
layering lace top
white details
street style Graz
make up and hair summer
black loose top
monochrome summer look
matte silver ring staples
vagabond bag bik bok culottes
RELATED  |  ripped denim & stripes  ||  palm trees  ||  patterns  |

writing & edit by Casey Nonsense.
photography by Eden Sparks.



A whole year.

That’s the time we spend in our whole life looking for things we lost. All the seasons. Spring flower, light blue sky, the twitter of returning swallows. Summer clover and the smell of sun crème and chlorine water, hot asphalt. First yellow leaves on the top of tree crowns, until they turn into a dark red and rustling foliage on the ground. First snow flakes, melting right when they’re arriving on the earth. White wintery worlds and early, intensive sunsets.

Becoming a year older, Christmas in front of fragrant trees and warming candles, tepid summer nights, 365 days world is turning faster than the 365 days before. Everything can change, nothing has to. And we’re searching.

A whole year in which we’re searching for lost things.

How many times are we looking for things, we never had? We are seeking for more than we need? Things like the perfect relationship, a fulfilling job, possibly the jobs of your dreams - without any downsides. A body, healthy and beautiful. Admiration of society, a life to envy.

Material things – a new dress, a new mobile phone (not, that the old is already broken…), a tablet PC, everybody got one these days, and besides and anyway so convenient. We are searching and searching and while we’re searching we’re losing the essential.

It’s not about new things, it’s about finding. Or much more coincidental encounters, it’s about suddenly standing in front of the person and feeling, knowing this is right. This is the person I wanna be with through all the troubles. Standing in front of a white wall and recognizing its emptiness is the only thing which can calm the chaos in me down. Simply finding for what I’ve been never searching for.


THE LOOK: It's always weird to admit that I love my own outfits but otherwise I guess I would not make them publish, right? But this black and white look is so simple, so flowy and comfy, I enjoyed wearing it. And I can't resist combining wide garments with wide garments, it appears (and of course it is) so effortless.
Add a bit of layering on a cooler day and you've got my monochrome look for summer. Would you wear it too?

Do you like the bag? In my case it was love at first sight, and as its on sale now, I simply had to buy it. Always hard to come over sale season... Did you already have the chance to buy your 'love' pieces on sale? What did you buy?



RELATED  |  ripped denim & stripes  ||  palm trees  ||  patterns  |



writing & edit by Casey Nonsense.
photography by Eden Sparks.

Kommentare:

  1. Sehr cooles outfit, ich liebe diesen Converse Look :)
    Ich habe mir Supergas mit Plateacu gekauft und bin super glücklich!
    xo,
    Louisa

    www.theurbanslang.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, ein Jahr hat wirklich viele Tage und doch kann es so schnell verfliegen, ich muss mich immer wieder wundern. Dein Outfit gefällt mir übrigens sehr gut. Besonders die schlichte Farbkombination ist wirklich toll!

    Grüße!

    http://mtrjschk.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder, aber leider gefällt mir die Hose nicht so gut. Ist glaube ich nicht so meine länge ^^
    Dafür gefüllt mir der Schmuck um so mehr!

    Liebste Grüße Bea
    Pink Room

    AntwortenLöschen