Dienstag, 15. April 2014

LISTEN | Heatist

Titel: Where Did I Go Wrong
Künstler: Heartist

Album: Nothing You Didn’t Deserve
Veröffentlicht: 2012
Lieblingszeile: “But if tomorrow brings a better way then why is there today?”

Heartist ist eine sehr junge Post-Hardcore Band, die aber auch schon bei den richtig großen mitmischt. Die fünf Jungs haben mit ihren unauffälligen Untermalungen aus dem Elektro-Genre in den Liedern einen frischen Wind in die Szene gebracht. Alle zusammen sehen etwas seltsam aus, aber besonders der Frontmann Bryce Beckley sticht mit seinem Vokuhila hervor. Ich habe das Lied, wie so oft schon, durch Zufall entdeckt und mich, als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe, gefragt, was jetzt wohl kommt.

Und dann.. dieses Intro, diese Stimme, die mich teilweise an die Lieder von Breaking Benjamin erinnert und der Text. Ich achte generell gerne auf die Lyrics bei einem Song, denn sie sind meiner Meinung nach einfach wichtig, weil man damit so viel rausreißen kann, auch wenn das Lied an sich jetzt nicht der Hammer ist. Aber in diesem Fall stimmen der Text und die Melodie. Das ist immer ein guter Anfang. Und so habe ich mich dazu entschlossen es zu Ende zu hören und ich war wirklich überrascht.



Es geht um Liebe. Um es kurz zusammenzufassen: Er liebt sie, sie ihn nicht. Sie hat ihn ausgenutzt und will eigentlich keine Beziehung. Das was die beiden hatten, wird nie mehr so sein und war eigentlich auch nie so. Sie hat ihn einfach nur ausgenutzt.
Und genau das kaufe ich ihm ab. Genau diese Gefühle, den Schmerz und dass er sich fragt, was er falsch gemacht hat, denn viele Menschen neigen dazu, die Fehler erst an sich selbst zu suchen, bevor es zur Resignation kommt, zu dem Moment, wenn man merkt, dass es einfach keinen Sinn hatte. Niemand hatte Schuld, es hat einfach nicht sein sollen. Vor allem der letzte Refrain zeigt das ganz besonders. Es wird ruhiger, langsamer.. Es ist vorbei.

Ich war überrascht, dass diese Band wirklich so gut ist. Ich hoffe darauf, dass da noch viel mehr kommt und sie genau so bleiben und sich nicht zu sehr an dieses Typische des Post-Hardcore anpassen.




Heartist is a very young Post-Hardcore Band, which became more popular lately. The five boys have brought a breath of fresh air in the scene with their unobtrusive doublings from the Electro-Genre in their songs. They all look weird but the frontman Bryce Beckley stands out with his mullet. I discovered the song accidentally, as I did it so often, and wondered what was coming now.
And then.. The intro, the voice, which reminds me of the songs by Breaking Benjamin, and then the lyrics. I generally like to take a look at the lyrics, because in my opinion they are simply important, because you can tear out so much, even if the song itself is not the best. But in this case the lyrics and the melody were quite good. This is always a good beginning. And so I’ve decided to listen until the end and I was surprised.

It’s about love. To sum it up briefly: he loves her, she loves him not. She took advantage of him and actually didn’t want a relationship. What the two had will never be the same and wasn’t even real. She just exploited him.
And I believe him. Exactly these feelings, the pain and that he wonders what he did wrong, because many people think, that they are to blame for mistakes that happen, before it comes to resignation, to the moment, when one realizes that it just had made no sense. No one had the blame, it just shouldn’t be at that moment. Especially the last chorus shows that particularly. It’s a quiet and slow one.. it’s over.

I was surprised that this band is that good. I hope that they will make more songs like this one and they stay like this and not adapt too much to this typical Post-Hardcore-Scene.


Kommentare:

  1. Richtig, ich suche jeden Fehler bei mir selbst. Egal worum es geht.
    Danke für den Kommi bei mir, euer Blog gefällt mir, ist mal was anderes :) Ich lese ihr seid auch aus Österreich, darf ich fragen woher?

    ♥, Chloé

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte gerne. :)
      Und dankeschön.
      Aus Graz und du?

      ♥ Eden

      Löschen
  2. ooooh super, du kennst heartist. ich kenne niemanden, der diese band kennt. ich mag black cloud unglaublich gerne von ihnen.

    AntwortenLöschen