Sonntag, 11. Januar 2015

RECIPE | OREO Cupcakes

Ich liebe OREO Kekse und ich liebe es, Cupcakes zu backen. Sie sehen einfach hübsch aus. Vor Jahren wollte ich dann beides auf einen Nenner bringen und habe das Internet nach einem passenden Rezept durchforstet - aber nichts hat mich zufrieden gestellt, deshalb habe ich kurzerhand herumexperimentiert und nach ein oder zwei Versuchen kam das da heraus:

So, und jetzt noch mal zum Mitschreiben, das benötigt ihr für die Cupcakes:

ZUTATEN // INGREDIENTS

Teig // dough
2 Packungen OREO Kekse // 2 packages OREO cookies
120 g Mehl // 120 g flour
20 g Kakaopulver // 20 g cocoa powder
120 g Zucker // 120 g sugar
1 Packung Backpulver // 1 package baking powder
2 Eier // 2 eggs
250 ml Milch // 250 ml milk
80 ml Sonnenblumenöl // 80 ml sunflower oil
Salz // salt

Topping // topping
1 Packung Mini OREO Kekse // 1 package mini OREO  cookies
100 g Butter // 100 g butter
50 g Staubzucker // 50 g icing sugar


Die Kekse der ersten Packung in Keks und Creme trennen und die Kekshälften mit einer Reibe fein reiben. Die Füllung in eine kleine Schüssel geben und vorerst beiseite stellen. Danach zwei weitere Päckchen OREOs (also acht Kekse) ebenfalls trennen und dann die Hälften zerbrechen in Stücke zerbrechen. Die Füllung zur übrigen geben.

Danach das Keksmehl mit Mehl, Zucker, gesiebtem Kakaopulver, Backpulver und einer Prise Salz in einer Schüssel gut vermengen. In einer anderen Schüssel die Eier schaumig schlagen, dann das Öl beimengen und solange rühren, bis eine homogene Flüssigkeit entsteht. Danach die Milch hinzugeben.

Das Mehlgemisch zur Flüssigkeit hinzufügen, gut umrühren und danach die zerbrochenen Kekse beimengen. Die Masse gleichmäßig auf 12 Muffin-Förmchen verteilen und bei 200 °C ca. 20 Minuten backen.

Während die Muffins im Ofen sind, bereite ich immer das Topping vor. Dafür Butter mit Zimmertemperatur (entweder vorher schon herauslegen, oder bei fünf bis zehn Sekunden in der Mikrowelle aufwärmen) in einer Schüssel schaumig mixen, gesiebten Staubzucker und die Keksfüllung einrühren, bis eine glatte Creme entsteht. Für intensiveren Vanillegeschmack kann man wahlweise noch Vanillemark aus einer Vanilleschote und/oder eine Packung Vanillezucker dazu geben.

Wenn die Muffins fertig gebacken sind, auskühlen lassen und die Creme mit Hilfe einer Spritztülle verteilen. Danach bleibt nur noch eines: Genießen!

Ich wünsche euch viel Erfolg beim Nachbacken - lasst uns doch wissen, wie sie euch gelungen sind. Ihr könnt uns doch Fotos mailen, ich wäre neugierig!

Love,
Casey


For the English version look at the picture!

Kommentare:

  1. Hallo Casey,
    das klingt aber lecker!!! Das Rezept werde ich mir gleich mal abspeichern - vielen Dank fürs Herumprobieren bzw. das endgültige Rezept!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen gut aus! Werd ich mal nachbacken. :)

    AntwortenLöschen
  3. Hey Casey,
    ich war ja wirklich froh, als die Zeit der Weihnachtsbäckereien vorbei war...was hab ich mich vollgestopft mit den schönen, bunten, leckeren und mundgerechten Keksen. Aber das ist schon wieder lange genug her und wenn ich mir deine Oreo-Cupcakes so ansehe, dann wäre ich wieder bereit für Mehlspeisen. :-D
    Experiment gelungen kann ich nur sagen, deine Cupcakes sehen lecker aus. Leider bin ich für eine Kostprobe zu weit weg. :-) Ich muss aber sagen, dass du die Entstehung wunderbar in Bilder umgesetzt hast. Sieht professionell aus und es ist eine schöne Untermalung für diesen Post. :-)
    Liebe Grüße
    Danny

    AntwortenLöschen
  4. Das Gif ist total süß und tolles Rezept, muss ich mal testen! Danke auch für deine lieben Kommentare <3

    AntwortenLöschen