Samstag, 3. Januar 2015

INSPIRATION | changes in music

Musik begleitet mich schon mein ganzes Leben lang. Schon als kleines Kind habe ich nichts lieber getan als bei irgendwelchen Liedern lautstark in total falschem Englisch mitzusingen. In den letzten Jahren hat sich mein Musikgeschmack ziemlich verändert und ist ein guter Mix aus vielen verschiedenen Genres geworden. Obwohl ich auch Künstler wie Nicki Minaj und Miley Cyrus gerne höre, gehört mein Herz Metal. Damit kann ich mich einfach so viel besser identifizieren.

Vor einer Woche haben Casey und ich uns ein paar ganz lustige Videos auf Youtube angesehen. Nämlich: "THE BEST SONGS OF 2000". Wir haben uns gefragt, wann es eigentlich diese Veränderung in der Musik gegeben hat. Kennt ihr das? Mir kommt es nicht so lange her vor, da hat man im Radio noch Linkin Park gehört. Aber wusstet ihr, dass diese Veränderung in dieses Techno-Party-Ding schon 2005 angefangen hat?

Aber nichtsdestotrotz hat es, seit ich bewusst über Musik nachdenken kann - ich denke das Jahr 2000 kommt da gut ran - einige sehr inspirierende Künstler bzw. Lieder (im Radio) gegeben, die ich euch heute ein wenig näherbringen will.

Musik accompanies me my whole life. Already as a child I loved nothing more than singing along to some songs in wrong English. In the last few years my music taste has changed fundamentally and became a good mix with many different genres. Although I also like to listen to artists like Nicki Minaj and Miley Cyrus, my heart belongs to metal. I can identify myself better with it.

One week ago Casey and I saw a couple of quite funny videos on Youtube. Namely: "THE BEST SONGS OF 2000". Then we wondered when this change began. Do you know that? It seems to me that it's not so long ago as one could listen to Linkin Park on the radio. But did you know that this change to this techno-party-thing began in 2005?

But nevertheless there were some inspiring artists or songs (on the radio) since I could think about music attentive - I think 2000 get at it well. And I would like to familiarize you with them.


2000
















2001


2002


2003



Mein persönliches Lieblingsjahr: 2003 - Es sind einfach so viele gute Lieder rausgekommen!
My favorite year: 2003 - There were so much good new songs!

2004


2005


In diesem Jahr hatte ich eine Black-Eyed-Peas-Phase. Ich hatte die Elephunk CD und hörte sie auf und ab. Da haben sie aber noch echt gute Musik gemacht - mit den neuen kann ich mich nicht so recht anfreunden. Geht es euch vielleicht ähnlich?

In this year I had a Black-Eyed-Peas-phase. I just got the Elephunk CD and listend to it all day. They made really good music at that time - I can't chum up with the new songs. Maybe you think the same?

2006


2007


2008
2009


2010


2011


2012





Scheint fast so, als hätte ich im Jahr 2012 irgendetwas verpasst. Aber seltsamerweise, kenne ich die meisten Lieder, die rausgekommen sind wirklich nicht oder finde ich einfach richtig schlecht.

Seems like I missed out something in the year 2012. But strangely I don't even now these songs that came out or just thought that they are very bad.

2013


2014


2014 war ein gutes Jahr, nicht nur musikalisch. Ich habe gelernt, mich auf neue Dinge besser einzulassen. Ansonsten hätte ich mich wohl niemals mit einem Lied wie Hideaway näher beschäftigt. Auch wenn ich früher immer gedacht habe, dass Veränderungen nicht so toll sind, muss ich mittlerweile zugeben, dass sie gut sind. Vor allem, weil man so viel Neues kennenlernt, wovon man vielleicht gar nicht wusste, dass man es mag. Ist euch übrigens auch aufgefallen, wie sehr sich die Album-Cover verändert haben?

2014 was a good year, not only in music. I have learned to get myself into things and people. Otherwise I would messed about a song like Hideaway. Even if I thought that changes aren't that great I now have to say that they are good. Especially because one becomes acquainted with so many new things, of which one never thougt that one would like that.

Did you notice how the album covers changed their characteristics?

Love,
Eden

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank an Casey für ihren netten Kommentaren. Habe mich sehr gefreut :)
    Die ganzen Cover zusammenzustellen war bestimmt ein Haufen Arbeit.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Geiler Post! 2003 war musikalisch echt ein tolles Jahr... mein absolutes Lieblingslied hast du auch mit drin in der Collage. ;) Beim lesen des Posts dachte ich sehr oft: hach, memories!

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    was für eine Musiksammlung. Da ist alles dabei, auch einige Favoriten von mir habe ich gefunden. Es gibt immer Künstler, die einen länger durchs Leben begleiten. Manche schaffen es mit nur einem Song, andere durch ihre zeitlose Musik. Was ich wirklich sehr schön finde ist, dass deine Musikpalette so breit gefächert ist. Natürlich verändert sich die Musik ziemlich mit der Zeit, ich selbst bin noch mit der Musik in den 80er und 90er Jahren aufgewachsen. Da merkt man die Veränderung noch mehr. Und man geht immer mit. Ich bin niemals musikmäßig irgendwo stecken geblieben, solche Menschen gibt es auch. Zum Glück entwickelt sich die Musik weiter, so wie alles andere im Leben auch. Veränderungen finde ich ohnehin immer gut, das macht das Leben erst so richtig spannend. Was erzählt man eigentlich einem Menschen, wenn man nur sagen kann, dass alles beim Alten bleibt? Schon langweilig. :-)
    Ich gebe zu, ich höre auch hin und wieder Metal. Aber auch meine Musikpalette ist breit gefächert und geht von Metal, Hard Rock, Rock, Pop, Blues bis Jazz usw...
    Von den Alben, die du hier zeigst mag ich zum Beispiel Linkin Park sehr gern, oder auch Bon Jovi, Nickelback oder die Killers. LeAnn Rimes haben wir Ende der 90er Jahre sogar bei einem Besuch in einem texanischen Steakhaus live gesehen. :-)
    Nelly Furtado, Michelle Branch, Vanessa Carlton und die White Stripes vermisse ich schon irgendwie. Die könnten ruhig mal wieder was Neues machen. Im Moment höre ich auch gerne Paramore und die Killers. Also sehr viel dabei, das auch mir gefällt.
    Musik ist immer ein Teil des Lebens, es gibt kaum Momente, wo einem keine Melodie durch den Kopf geht. Da ist immer Musik im Kopf, wenn auch nur für einen kurzen Moment.
    Schöne Sammlung und sehr schöner Beitrag, der wieder einige Erinnerungen in mir geweckt hat. Dankeschön dafür. :-)
    Liebe Grüße
    Danny

    AntwortenLöschen
  4. Ein wirklich genialer Post. Ab 2000 habe ich fast immer dieselben Lieder gehört wie du.

    AntwortenLöschen