Freitag, 18. April 2014

Raspberry Cupcakes with White Chocolate


Gestern war mir etwas langweilig, abgesehen davon hatte ich Hunger – die logische Konsequenz für mich ist dann Backen. Und da ich Lust auf etwas Neues und etwas Aufwendigeres hatte, habe ich beschlossen, das Rezept von Himbeermuffins etwas zu pimpen – und daraus sind dann Himbeer-Cupcakes mit weißer Schokolade geworden. Da diese echt gut angekommen sind, gibt es jetzt einen Post über die süßen Küchlein.
Falls es Haarspaltereien von wegen „Was ist ein Cupcake und was ein Muffin?“ geben sollte: Für mich ist alles mit Topping ein Cupcake, alles ohne – oder nur mit Zuckerguss - ein Muffin. Aber jetzt zum Rezept:

Rezept für 12 Cupcakes // recipe for 12 cupcakes
Teig // DOUGH
270 g Mehl // 270 g flour
120 g Zucker // 120 g sugar
1 Pkg Backpulver // packet of baking powder
150 g Himbeeren // 150 g raspberries
100 g weiße Schokolade // 100 g white chocolate
1 Prise Salz // a pinch of salt
2 Eier // 2 eggs
250 ml Milch // 250 ml milk
80 ml Öl // 80 ml oil

HImbeer-Buttercreme // Raspberry Topping
125 g Butter (Zimmertemperatur) // 125 g butter (room temperature)
100 g Puderzucker // 100 g icing sugar
1 Pkg Vanillezucker // packet of vanilla sugar
150 g Himbeeren // 150 g raspberries
weiße Schokoraspel // white chocolate rasps

Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und das Muffin-Backblech mit Papierförmchen auslegen. Mehl, Zucker, Backpulver und eine Prise Salz in einer Schüssel verrühren. In einer anderen Schüssel die Eier schaumig rühren, Öl beimengen und Milch dazugeben.
Danach das Mehl-Zucker-Gemisch in die andere Schüssel geben und gut umrühren. Dann vorsichtig die Himbeeren (ich nehme immer TK-Himbeeren) und grob gehackte weiße Schokolade unterheben. Den Teig auf die Förmchen aufteilen und etwa 20 Minuten backen.
Währenddessen bereite ich immer das Topping zu. Dazu die Butter mit einem Mixer schaumig rühren – wichtig dabei ist, dass die Butter Zimmertemperatur hat. Dazu gesiebten Staubzucker und eine Packung Vanillezucker mischen. Die restlichen Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Das Himbeerpüree zum Buttergemisch hinzufügen und alles gut vermengen.
Wenn die Cupcakes abgekühlt sind, die Himbeer-Buttercreme in eine Spritztülle füllen und in beliebiger Form auf die Cakes spritzen. Zum Schluss noch mit weißen Schokoraspeln garnieren. Tipp: Die Raspel kann man mithilfe eines einfachen Sparschälers von einer Tafel Schokolade raspeln.
Bleibt nur noch zu sagen: Gutes Gelingen – und bon appétit!






Yesterday I was somehow bored. And hungry. So I decided to bake something and because I really had time and I wanted to make something new and creative I somehow “pimped” raspberry muffins. The result was raspberry cupcakes with white chocolate. As my family and Eden were delighted by them, I’m now posting about the sweet cakes. But now to the recipe (the ingredients are listed above the German part)
Preheat the oven to 200 °C (392 °F) top and bottom heat and cover the muffin tray with paper baking cups. Mix flour, sugar, baking powder and a pinch of salt in a bowl together. In another bowl stir the eggs frothy with oil and milk.
Then put the flour sugar mix in the other bowl and stir well. After this fold in the raspberries and chopped white chocolate carefully. Divide up the dough into the cups and bake it about 20 minutes.
While the cupcakes are in the oven I always make the topping. For the raspberry topping stir the butter with a hand mixer frothy and add the sieved icing sugar and vanilla sugar. Purée the rest of the raspberries, pass them through a sieve and put it to the butter cream. Put the cream with a piping cream on the cakes and decorate it with white chocolate rasps.


So I can only say at the end: Be successful in your try – and bon appétit!



Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke - und ohne mich selbst loben zu wollen: Sie schmecken auch so (;

      Löschen
  2. Yummy, - die sehen aber sehr lecker aus.
    Wie hast du das Topping so gut hinbekommen? Meins flutscht immer irgendwie zusammen und sieht dann aus wie ein Häufchen... ja, wie ein Häufchen halt.

    Liebst
    Jane von Shades of Ivory

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Machst du auch eine Buttercreme oder was anderes? Als ich einmal ein Frischkäsetopping versucht habe, hat das auch in einem Häufchen geendet. Buttercreme klappt normalerweise immer.

      Löschen
  3. Die sehen ja wirklich toll aus. Bei klappt das nie so ganz mit Cupcakes, vielleicht klappt es ja mal wenn ich dieses Rezept nachmache :)
    Liebe Grüße
    Mary von http://inside-mary.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen echt gut aus, muss ich unbedingt mal probieren :D

    Liebe Grüße ♡
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. wie gerne hätte ich jetzt so einen cupcake!!!
    leider kann ich sie nicht nachmachen, weil ich veganerin bin. hättest du vegane Rezepte auch?
    lg
    Olivia
    http://honeybeesandunicorns.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich noch nie ernsthaft darüber nachgedacht habe, vegan zu essen, leider nicht. Aber es gibt ja jetzt ein Buch, das auf mich einen guten Eindruck macht. (:

      Löschen