Sonntag, 19. April 2015

SONNTAGSPOST | Wanted: Words

Diese Welt ist bunt, sie ist laut, sie ist voll. Voll mit Menschen, Eindrücken, Neuem und Altem und alles stürzt in jeder zugleich auf uns ein. Diese Welt ist schwierig, vielschichtig, einzigartig. Kaum etwas ist einfach geblieben, wir essen nicht, wir genießen die Haute Cuisine. Wir machen keinen Sport, wir führen einen healthy lifestyle. Wir ziehen uns nicht einfach nur an, wir tragen Prêt-a-porter und Haute Couture. Kleidung ist nicht Kleidung, sie ist Mode, sie ist Fashion, sie vogue.

Schon lange teilen wir die Dinge, die wir lieben nicht mit unseren engsten Freunden, wir sharen sie mit Fremden. Wir ziehen blank für das Internet, aber wenn es darum geht, die Frage „Wie geht’s dir?“ ehrlich zu beantworten, kneifen wir. Jedes Mal. Wir sammeln Bilder und Worte, Erinnerungen und Fashion von Fremden – und lassen sie dasselbe mit unseren Bildern, Worten, Erinnerungen und Outfits tun.

Wir haben so viel zu tun, wir erledigen in vierundzwanzig Stunden tausend Dinge, für die der Tag eigentlich mindestens dreißig haben müsste. Und noch haben wir das Gefühl, etwas zu verpassen. Und das tun wir auch. Am Ende des Tages fehlt etwas. Und ich weiß einfach nicht was. Es ist, als bestünde das Leben aus Surrealitäten, in denen nichts wirklich greifbar ist. Nichts scheint von Bedeutung, während alles so bedeutsam scheint.

Und ich wünschte, ich könnte diese bunte, laute, volle Welt real erleben. Aber alles was mir von ihrer Vielschichtigkeit bleibt, ist ein leerer Nachgeschmack. Hilflosigkeit, weil ich nicht verstehe. Nicht verstehe, was mir fehlt. Und ich wünschte, das alles hätte einen Namen. Ich könnte es sehen, aber die Lösung verbirgt sich in diffusen Schatten.

Wir haben für alles so viele Bezeichnungen für die einfachsten Dinge. Und wir haben keine Worte für die schwierigen.


This post isn't available in English.


Kommentare:

  1. Wow, ein wunderschöner Post, du hast wirklich tolle Worte gefunden.
    Die Fotos sind auch richtig schön. Zerbrechlich und doch standhaft. Genau richtig bearbeitet und sehr passend.

    Liebe Grüße,
    Lisa von My little crazy Universe

    AntwortenLöschen
  2. Der Text. Die Bilder. Meeegaa! :) Ganz ganz großes Lob, ehrlich. Ich freue mich ebenfalls sehr dass ich euch als neue Leserinnen dazu gewonnen habe und ihr so liebe Worte hinterlasst :) Das versüßt mir den Abend! Ich hoffe ihr hattet auch einen guten Start in die Woche und hey, den Montag haben wir wieder einmal überstanden :D
    Liebste Grüße und einen schönen Abend noch,
    Xenia von Ornamentation of life

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöner Text und die Bilder sind auch wunderschön. Besonders das Zweite Bild finde ich sehr ausdruckstark. *_*
    Dieses leere Gefühl, dass du in Worte fasst, kenne ich nur zu gut.
    Es gibt so viele Eindrücke, Möglichkeiten in dieser informationsüberfluten Welt, dennoch schleicht einem das lähmende Gefühl ein, dass man es nicht voll ausnutzen kann...

    Liebste Grüße
    Thu von justtakeamomentplease.blogspot.de

    AntwortenLöschen