Mittwoch, 11. März 2015

OUTFIT | Black Ballerina



Letzte Woche war alles noch grau und winterlich, der Winter wollte sich einfach nicht zurückziehen, hartnäckig wie er immer ist. Eine Woche später und die Fotos sehen aus als wäre schon Sommer – okay, mindestens Frühling. Unglaublich, sieht aus, als wären sie vor Ewigkeiten aufgenommen worden, aber nein, diese „Pink Hour“ gab es letzten Sonntag. Den ganzen Sommer/Herbst über wollte ich genau solche Fotos, mit dem Sonnenuntergang im Rücken. Geplant war das öfter, geklappt hat es nie.

Aber letztes Wochenende, ganz ungeplant und spontan, eigentlich extrem demotiviert und sehr müde von der letzten Nacht, die nur vier Stunden Schlaf beinhaltet hat, auf die ein Besuch der Eltern folgte, davor musste natürlich die Wohnung geputzt werden – kennt ihr diese Wochenenden, die irgendwie so gar nicht erholsam sind? Und nachdem meine Familie wieder nach Hause unterwegs war, war es schon fast vier – dem Himmel sei Dank, dass die Sonne schon später untergeht – spontan ein Outfit rausgesucht, geschminkt und schnell mal hinters Haus um Fotos zu machen. Dort ist es relativ ruhig, deshalb kann man auch auf der Straße in einem Tüllrock rumhüpfen.

Ich weiß nicht ob ich es in diesem Post erwähnt habe, aber bereits als ich den schwarzen Tüllrock das erste Mal anhatte, wusste ich, dass ich ihn im Frühling und Sommer ständig tragen würde. Ehrlich, ich liebe dieses Teil, wie kann man auch nicht? Und ich liebe es, in diesem bauschig-flauschigen Röckchen rumzuhüpfen.

Eigentlich wollte ich ein Übergangsoutfit zeigen, was mit Pastellfarben, das richtig Frühling ruft, aber im Endeffekt begrüße ich die tauende Jahreszeit komplett übermüdet nach einer durchtanzten Nacht in Schwarz – so gehört sich das doch, oder?

__________________________________________________

tulle skirt - Sparkz via Zalando // jewelry - H&M
jumper, top - H&M // heels - Aldo via Asos
__________________________________________________

Abgesehen davon war ich in zwei Punkten mutig - im Gegensatz zur Farbwahl meine ich. Ich trage hier die unbequemsten Schuhe, die ich habe, trotzdem liebe ich sie. Eine Hassliebe. Jedes Mal, bevor ich sie anziehe, frage ich mich: Willst du dir das wirklich antun? Und wenn ich sie trage, verfluche ich mich dafür, aber sie sehen einfach so gut aus.

Außerdem: Ich präsentiere euch meine At-Home-und-Weekend-Frisur. Ein Messy Bun. Ehrlich gesagt ist der sogar richtig messy, als wir Samstag heimkamen, hab ich mir die Haare weggebunden, weil wegen Nikotingestank, und hab sie dann nach dem Aufwachen einfach so gelassen. Wir kennen das doch alle: Wenn wir die Haare genau so hinbekommen wollen, klappt es zu hundert Prozent nicht. Mutig, wieso? Ich finde eigentlich, dass meine Stirn zu hoch ist, um so eine Frisur auch "in freier Wildbahn" zu tragen. Aber es passt einfach so gut zum Outfit! Und auch zum Schlafpensum...

Wie gefällt euch mein Outfit zum Frühlingserwachen? Und kann ich die Haare so tragen oder eher nicht?

Vielen, vielen Dank für die Fotos, Eden


Scroll to the bottom to read the English version.







Last week everything was grey and wintery, winter hadn’t wanted to say goodbye for spring, stubborn like it is. One week later and the pictures seem to be from spring – or even summer! It’s unbelieveable, these pictures look like they were taken in last summer. But no, we had the luck to enjoy this “pink hour” last Sunday. The whole summer/autumn I wanted to make pictures like these, with a beautiful sunset in my back. We often planned them, but somehow we never caught the right time.

But last weekend, unplanned and spontaneous, actually we were really demotivated and really tired from the last night, when we got only four hours sleep, then my parents visited us the next day and before we had to clean our flat – as we don’t have one of these Pinterest flats where everything seems to be perfect. Always. Do you know such weekends, when you don’t get any recovery? My family left and it was already four o’clock – thank heaven that the sun already gets down later now! So I just took some garments, dressed up and wentbehind the house. It’s calm there, that’s why it’s possible to jump around in a tulle skirt in the middle of the street.

I don’t know if I mentioned it in this post, but as I tried this skirt on for the first time I knew: This will be a garment I will wear constantly this summer/spring. Honestly, I love this piece, how couldn’t I do so? And I love to dance around in this puffy fluffy skirt.

Originally I wanted to show you a spring outfit, something with pastel colours, something what says “Yeah, finally it's spring!”, but in the end I’m starting in this colourful season in black, totally tired after a danced away night. That’s the best way, right?

Apart from this I’m very brave in two points – in opposite to my colour choice… I’m wearing the most uncomfortable shoes I have. But still I love them. It’s a love-hate. Every time I want to wear them, I’m asking myself: Really? And when I wear them, I totally know, what I should have been answering. But they’re so beautiful!

Besides: I show you my at-home-and-it’s-weekend-hairstyle. A messy bun. Honestly, it’s really messy, because as we came home on Saturday, I made it, because of the bad smoke smell, and after waking up on Sunday I had no time and nerves to brush them and make a real hairstyle, you know what I mean, right? And why should this be brave? Because in my view this doesn’t look good on me – my forehead is too high. But it’s perfect for this outfit! And for my sleep hint.

What do you think about my first spring look? And can I wear this hairstyle?


Thank you so much for the pics, Eden

Kommentare:

  1. Der Rock ist ein Traum! Ich hätte auch gerne einen Tüllrock, in irgendeiner schöner Farbe und ein wenig länger aber nicht viel. Die Haare kannst du so aufjedenfall auch tragen ;-) sehr schönes Outfit!
    Liebe Grüße Mandy

    AntwortenLöschen
  2. Ein richtig toller Look - auch wenn mich grad schon friert, wenn ich dich nur so auf dem Foto sehe. xD mit solchen Outfits warte ich mal noch zwei Monate..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha; Ja, es sieht viel kühler aus, als es ist - ich trage zwei Strumpfhosen und zwei Tops unter dem Pulli, außerdem war die Sonne warm und es ging kein Wind - ein richtig schöner Tag also. Ich hab mich nicht verkühlt ;D
      Danke für deinen süßen Kommentar (:

      Löschen
  3. der post gefällt mir sehr gut :)

    vielleicht guckst du dir ja auch mal meinen blog an. Ich bin gerade in amerika und berichte über meine erlebnisse :)
    Liebe Grüße, Kathrin

    http://sailarace.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Richtig toller Rock! Und perfekt mit dem "Ballerina Bun" dazu ;)

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Outfit!! Und ich liiiiiebe das Licht auf den Fotos. Wirklich schön eingefangen :))

    AntwortenLöschen