Mittwoch, 15. Oktober 2014

read: Oliver, Lauren: Delirium Short Stories

Autor: Lauren Oliver
Titel: Hana // Annabel // Raven
Genre: Fantasy-Kurzgeschichte
Verlag: Carlsen (Kindle Edition)
Größe: 2064 KB // 1908 KB // 1688 KB
Erschienen: 23.05.2012 // 20.12.2013 // 22.11.2013

read on Kindle Paperwhite
Der Inhalt ist im Prinzip nichts Neues, vor allem nicht, wenn man die Trilogie gelesen hat. Ich bin ein großer Fan dieser Reihe, einfach weil ich das Prinzip so faszinierend finde und weil ich Lauren Olivers Schreibstil unglaublich gut finde. Genau nach meinem Geschmack. Deshalb war das erste eBook, das ich in meinem Leben gekauft habe auch Hana.

Ich kann mich noch erinnern, als ich das erste Mal gehört habe, dass es dieses Buch gibt - ich war so wütend, dass es nur als eBook erhältlich war. [Ich muss ehrlich sagen, ich weiß nicht, ob es mittlerweile eine Printausgabe gibt.] Das war der Moment, in dem ich mir überlegt habe, einen eReader zu kaufen. Und das obwohl ich mich wirklich lange gewehrt habe. Dafür liebe ich den Duft von Büchern zu sehr, das Geräusch beim Umblättern und ich mag es sehr, die Seiten wie ein Daumenkino "abzuspielen". Ich liebe diesen Ton. Und ich liebe meine Bücherwand, wo ich alle meine Freunde immer bei mir haben kann. Die Einbände anzusehen bringt mich immer zum Lächeln. Und zum Träumen.



Wie dem auch sei, seitdem sind ein paar Jahre [oh mein Gott, ich fühle mich alt] vergangen und Eden hat mir heuer zu meinem Geburtstag einen Kindle geschenkt. Da es inzwischen viele Bücher nur mehr für so ein Ding gibt, habe ich mir sehr gefreut. Okay, und jetzt zurück zum Thema: Die Kurzgeschichten zu Lauren Olivers Trilogie Delirium.

Sie unterhalten sich in einer Sprache aus
Geflüster, Gekicher und Geheimnissen;
ihre Worte richten sich wie eine Dornenhecke
aus dem Märchen zwischen uns auf.
- Pos. 791, Hana -

Ich bin ehrlich begeistert - wie könnte ich nicht, jetzt wo ich mich schon als Fan geoutet habe. Aber ich mag es, einige Szenen der Trilogie aus anderen Perspektiven zu sehen. Vor allem Hana ist diesbezüglich aufschlussreich, und äußerst interessant. Auch Annabel ist beeindruckend. Die Gefühlswelt der Protagonistin wird perfekt geschildert.

Das ist es, was die Zeit tut: Wir stehen stur wie Felsen da,
während sie um uns herumströmt, und glauben, wir seien
unvergänglich - und werden doch unablässig eingekerbt,
geformt und abgenutzt.
- Pos. 191, Annabel -

Und Raven? Ebenfalls sehr gut gemacht. Man kann über alle Kurzgeschichten sagen, dass sie die Ereignisse sowie die Akteure von einer anderen Seite zeigen. Viele Rezensionen zu diesen Büchern kritisieren, dass es nichts Neues ist. Ich hatte das nicht erwartet, deshalb kann ich diese Kritik auch nicht so ganz verstehen. Meiner Meinung nach eine sehr, sehr gute Ergänzung zur Trilogie. Fünf Herzchen und eine Empfehlung - für die Trilogie und die Kurzgeschichten dazu.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Kommentare:

  1. Liebe Casey,

    ich habe bisher nur Delirium gelesen, war aber restlos davon begeistert und werde sicher bald auch die anderen beiden Bände mein Eigen nennen können. Mein Vorsatz, momentan keine neuen Bücher zu kaufen, kommt mir da ein wenig in die Quere, aber bald ist ja Weihnachten ;)

    Wenn ich mit der Trilogie durch bin, werde ich sicher auch diese Kurzgeschichten lesen.

    Liebe Grüße
    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich würde die Kurzgeschichten auch eher danach lesen. Also ich empfehle es. Und die Trilogie sowieso. Es ist einfach.. Die Grundidee ist so heftig. Dann hoffen wir mal, dass das Christkind brav ist ;D

      Liebe Grüße,
      Casey

      Löschen